Rolf Kremer

Archive for the ‘Music’ Category

Bad marketing

leave a comment »

Today I read an article about a singer Santigold on > Spiegel Online. I never heard about she. The author of the article wrote she is the only true Pop Queen. So, I searched in Google for her and found her website: > Santigold.com. On the homepage the video of her new song is integrated. I clicked on it to see it, and I saw “Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar, da es möglicherweise Musik enthält, für die die Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden”. (In English: “Video is not available, since the video is not authorized by the GEMA.”) The reason is that the video was uploaded to YouTube. But, how bad is the marketing? On the homepage of a singer I should be able to see the videos. Other videos on the website are also not available.

Written by rkremer

July 20, 2012 at 8:18 pm

Posted in Music

… be my sunrise

leave a comment »

Music by Tito Torres & DJ Ella.

Written by rkremer

July 12, 2011 at 10:58 pm

Posted in Music

Musical Night in der Stadthalle Bielefeld

leave a comment »

Gestern Abend war ich zum ersten Mal in der > Stadthalle Bielefeld. Grund war die > Musical Night, welche ab 20 Uhr im kleinen Saal der Stadthalle aufgeführt wurde. Von außen macht die Stadthalle einen sehr modernen und interessanten Eindruck. Nach dem wir die Karten an der Abendkasse gekauft hatten und an der Garderobe vorbeischauten, ging es auch schon in den kleinen Saal. Dort eingetroffen, war die Ernüchterung groß. Handelte es sich doch um eine normale Bestuhlung, ohne eine Höherstellung der hinteren Reihen. Zudem strahlte der Saal einen Charme von blühenden ostdeutschen Landschaften aus vergangenen Zeiten aus. Leider war die Sicht von meinen Platz aufgrund der vor mir Sitzenden etwas eingeschränkt. Da wir aber ohnehin die teuersten Karten hatten und der Saal nicht ganz ausverkauft war, hatten wir uns dann auf die Empore gesetzt. Von hier erstrahlte der Saal in seiner ganzen Pracht: Das krage Bühnenbild – im Hintergrund hing das gleiche Plakat wie auf der Website der > Musical Night – passte sich in die grau-schwarze Umrandung ein. Ich fühle mich wie im Kino und sah förmlich wie > Schulze mit seinem Akkordeon auf der Bühne stand und zu einer Polka ansetzen wollte. Wären da nicht die farbigen Kleider der Sängerinnen gewesen, wäre das triste Bild perfekt gewesen. In der Pause hatten wir gerade unsere Getränke in dem lustlosen, überhaupt keinen Charme versprühenden Atrium geholt, bimmelte es auch schon zur zweiten Hälfte. Nach dem das eisgekühlte Getränk hastig irgendwie geleert wurde, ging es wieder in den Saal. Diesmal nahmen wir uns die Freiheit uns in die zweite Reihe ganz rechts direkt vor den großen Lautsprechern zu setzen. Und prompt fühlte man sich in der Show angekommen. Die Künstler fingen die Show nicht von der Bühne an, sondern kamen für das erste Lied in den Saal, so dass eine Sängerin nur einen Meter neben mir stand. So nah, dass man sich als Teil der Show fühlte. Zum Schluß – zur Zugabe gab es den alten Udo Jürgens-Klassiker ‘Ich war niemals in New York’ – authentisch in weißen Bademäntel aufgeführt – verabschiedeten sich die Sängerinnen und Sänger per Handschlag von fast jedem der vielen Zuschauer in der unteren Saal-Hälfte. Fazit: Mit über 40 Euro Eintritt ein teurer Spaß in einem trostlosen Ambiente aber mit einer guten musikalischen Darbietung.

Written by rkremer

March 19, 2011 at 11:31 am

Posted in Music

DTK, Swin Golf, Apples

leave a comment »

Am Wochenende war ich in > Hamburg gewesen. Nach einem Außenalster-Rundgang am Nachmittag ging es zur Stärkung ins > Cafe Cliff. Der Ausblick über die Alster ist dort wirklich schön, auch wenn das Wetter leider nicht so gut war. Das Essen und die Bedienung waren eher durchschnittlich, für den Preis ist es allerdings nicht zu empfehlen. Am Abend ging es in den Stadtpark zum Konzert von > Dieter Thomas Kuhn. Zur Einstimmung waren wir noch kurz in > Schumachers Biergarten und nach dem Konzert ging es zur ‘After-Show-Party’ ins > Cafe Sommerterrassen.

Am Samstag war leider schlechtes Wetter. Trotzdem ging es per Auto zum > Swin Golf-Platz nach > Duvensee. Nach einer kurzen Regen- und Einspielphase ging es auch los. Leider war ich diesmal noch schlechter als vor einem Jahr. Eine Stärkung gab es im > Cafe uppen Barg mit einem riesengroßen Stück Kuchen. Am Abend ging es zum ersten > Live Menü ins Restaurant Apples im Park Hyatt Hotel. Essen war auch sehr lecker.

Da am Sonntag Kommunalwahl in NRW war, ging es schon Sonntagmorgen zurück nach Bad Oeynhausen. Kurze Zeit später ging es weiter nach Paderborn, wo das Spiel > SC Paderborn gegen den 1.FC Kaiserslautern stattfand. Leider war das Spiel eher mau und es fielen auch keine Tore.

Written by rkremer

September 1, 2009 at 7:00 pm

Zum ersten Mal im Stadtpark…

leave a comment »

Im Hamburger Stadtpark war ich am Samstag zwar nicht das erste Mal, dafür aber dort das erste Mal bei einem Open Air-Konzert. Aufgetreten sind Dieter Thomas Kuhn & Band. Obwohl ich nicht unbedingt der große Schlager-Fan bin, war das Konzert sehr gut. Man kannte (fast) jedes Lied und die meisten haben ordentlich mitgesungen. Zudem ist der Stadtpark bei schönem Wetter für ein Open Air-Konzert sehr gut geeignet. Das Konzert war mit ca. 3000 Zuschauern zwar ausverkauft, aber es war genügend Platz vorhanden, um sich zu bewegen. (Das Foto habe ich mit dem Handy aufgenommen, weshalb die Qualität nicht so gut ist.)

Written by rkremer

July 16, 2008 at 10:56 pm

Posted in Music, Private, Travel

Salsa-Workshop in Bielefeld am 18.05.2008

leave a comment »

Am Sonntag, den 18.05.2008 findet ein Salsa-Workshop in Bielefeld im Zweischlingen statt. Uwe Peter unterrichtet nach langer Zeit mal wieder im Zweischlingen. Er ist vor ein paar Jahren aus dem beschaulichen Ostwestfalen in die diesjährige Olympiastadt Peking gezogen, wo er lebt, arbeitet und Salsa unterrichtet. Wer sich dieses einmalige Event nicht entgegen lassen möchte, kommt am 18.05 ins Zweischlingen. Die Workshops finden von 15.00 – 16.30 Uhr (Intermediate) und von 16.45 – 18.15
(Advanced) statt. Die Kosten betragen 15 Euro pro Workshop bzw. 25 Euro für Beide. Da ich bei Uwe Peter meine ersten (richtigen) Salsa-Schritte erlernt habe, kann ich die Workshops nur empfehlen.

Written by rkremer

May 5, 2008 at 10:04 pm

Posted in Music, Other Things

Merry Christmas…

leave a comment »

Written by rkremer

December 24, 2007 at 1:03 pm

Posted in Music, Private